In der sächsischen Gemeinde Wechselburg findet dank der Spendenaktion von meetgreen eine neue Aufforstung statt. 

In Seitenhain werden auf einer Fläche von 5.000 m2 einheimische Baumarten und Sträucher per Hand gepflanzt, darunter Stieleichen, Roterlen und Vogelkirschen.

Neben dem Klimaschutz durch die Einbindung von CO2 hat diese Maßnahme einen sehr positiven Einfluss auf die Bodenentwicklung der Fläche und leistet einen Beitrag zur Biotopentwicklung. Die Region ist durch sehr viel Nadelholz geprägt. Der neue Laubwald verbessert das Landschaftsbild, indem er zu einer Erhöhung des Laubholzanteils beiträgt.



Es fehlen noch 0 von 2.115 Bäumen