Die MGS Meine-Gesundheits-Services GmbH lässt im sächsischen Zschopau einen Wald aufforsten. Auf der ehemaligen Freifläche schlagen nun, zum ersten Jubiläum des ePortals „Meine Gesundheit“, 1.000 junge Bäume ihre Wurzeln. Mit der Aufforstung verkleinert das Unternehmen seinen ökologischen Fußabdruck.

Gepflanzt werden überwiegend einheimische Baumarten. So finden sich im neuen Waldstück unter anderem Ahornbäume, Lärchen und Roterlen. Neben dem Klimaschutz und der Förderung nachwachsender Rohstoffe wird der ausgewachsene Unternehmenswald der MGS Meine-Gesundheit-Services GmbH auch dem Hochwasserschutz in der Region dienen.



Es fehlen noch 0 von 1.000 Bäumen