Standorte

Nicaragua 120.000m² | 8.786 von 20.000 Bäumen gepflanzt

In Nicaragua werden degradierte Flächen durch Kleinbauern wieder bewaldet. So entsteht beispielsweise auf dem Land des nicaraguanischen Kleinbauern Jose Segundo Tercero Bucardo etwas nördlich der Kleinstadt Somoto ein neuer Mischwald.

Für die Bauern bietet die Teilnahme am Projekt mehrere Vorteile: Die Aufforstung durch einheimische Baumarten ist ein Mittel gegen die in Nicaragua stärker werdende Folgen des Klimawandels und sichert zudem eine alternative Einkommensquelle.

mehr erfahren

Neustadt am Rübenberge (Schulwald) 10.000m² | 1.237 von 2.240 Bäumen gepflanzt

Mit diesem Schulwald wird die Kooperative Gesamtschule in Neustadt am Rübenberge, neben einem bereits vorhandenen Schulteich sowie einem Schulgarten, um ein weiteres Projekt für Klimaschutz und Biodiversität bereichert. Bei gemeinsamen Baumpflanzaktionen werden die Schülerinnen und Schüler für das Ökosystem Wald sensibilisiert.

Der neue Wald wird ein reiner Laubwald, für dessen gesunde Entwicklung überwiegend Traubeneichen, Linden und Sträucher gepflanzt werden.

mehr erfahren

Nicaragua (Jose Luis Gomez Gonzalez) 19.000m² | 3.155 von 3.155 Bäumen gepflanzt

Das Projekt ist vollständig finanziert.

mehr erfahren

Cramme (Schulwald) 1.250m² | 542 von 542 Bäumen gepflanzt

Das Projekt ist vollständig finanziert.

mehr erfahren