Kompensation von CO2-Emissionen

Unter 1,5 Grad! Mit PRIMAKLIMA kann Ihr Unternehmen zu diesem Ziel beitragen. Eine CO2-neutrale Welt erreichen wir nicht von heute auf morgen. Begleitend zu Einsparungs- und Energieeffizienzmaßnahmen bietet die CO2-Kompensation aber einen geeigneten Weg, die verursachten Emissionen an anderer Stelle auszugleichen.

In unseren nach höchsten Standards zertifizierten Aufforstungs- und Waldschutzprojekten können Sie direkt einen belegbaren Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Wie funktioniert die Kompensation?

Sie ermitteln die Emissionen Ihres Unternehmens in Tonnen CO2 und teilen uns die Berechnung mit. Wir legen die entsprechende Anzahl an CO2-Zertifikaten für Sie still, ordnen sie also dem Unternehmen fest und unwiderruflich zu. Da die Stilllegung der Zertifikate der Erfüllung unseres gemeinnützigen Zweckes dient, erhalten Sie für die Kompensation eine Spendenbescheinigung.

Kompensation über unsere Website

Sie kennen bereits Ihre CO2-Emissionen und wollen diese über unsere zertifizierten Projekte ausgleichen? Dann können die Kompensation einfach und schnell über unsere Website erledigen:

Sie geben hier den konkreten CO2-Wert ein und wir bescheinigen Ihnen die erfolgte Kompensation durch eine Urkunde.

Falls Sie Ihre Emissionen noch nicht ermittelt haben, stellen wir Ihnen gerne für eine erste Ermittlung unser detaillierteres CO2-Berechnungstool zur Verfügung.

Klimaneutrales Unternehmen

Unternehmen, die ihre Emissionen erfassen und vollständig kompensieren, arbeiten klimaneutral. Die Klimaneutralität erreichen Sie in zwei Stufen:

  1. Sie ermitteln die direkt am Standort entstehenden Emissionen oder Sie betrachten den gesamten Geschäftsbetrieb und somit auch vor- und nachgelagerte Prozesse Ihrer Wertschöpfungskette. Durch die Erfassung der Emissionen entdecken Sie Potenziale zur Vermeidung und Verringerung Ihrer Emissionen. Die Informationen helfen Ihnen, den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens stetig zu verkleinern.
  2.  Sie kompensieren die verbleibenden Emissionen. Mit PRIMAKLIMA kann Ihr Unternehmen die Klimaneutralität bereits heute erreichen und zum Vorreiter im Klimaschutz werden. Das bestätigen wir Ihnen mit dem PRIMAKLIMA-Siegel für einen klimaneutralen Standort oder einen klimaneutralen Geschäftsbetrieb.

Sie möchten mehr Hintergrundinformationen über die Berechnung und Erfassung Ihrer Emissionen wissen? Hier finden Sie weitere Informationen dazu. Gerne stellen wir auch einen Kontakt zu unsren externen Berater:innen aus unserem Netzwerk her, wenn Sie eine ausführliche CO2-Bilanz erstellen möchten.

Sie haben den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens bereits erhoben und interessieren sich für das PRIMAKLIMA-Siegel? Hier können Sie mehr erfahren. 

Warum wir ausschließlich mit Waldprojekten kompensieren

Im Vergleich zu anderen Projektarten, wie z.B. der Errichtung von Wind- oder Wasserkraftanlagen, haben Waldprojekte die größten Zusatznutzen für Mensch und Natur. [1]

  • Wälder sind einzigartige Ökosysteme – die in vielen Regionen der Welt stark gefährdet sind. Unsere Projekte erhalten und fördern die Artenvielfalt und schaffen darüber hinaus nachhaltige Einkommen für die Menschen in den Projektregionen.
    Bei Waldschutzprojekten werden gerade solche Wälder geschützt, die einmalig sind und deren Zerstörung ein unwiderruflicher Verlust wäre. Hier leben vom Aussterben bedrohte Tierarten, somit gehören diese Gebiete zu den Hotspots der Biodiversität unserer Erde.
  • Wälder haben eine regulierende Wirkung: Sie sorgen für ein kühleres Mikroklima und schützen uns vor Dürren und Überschwemmungen. Weiter filtern Wälder die Luft, die wir atmen und Wasser, das wir trinken.
  • Wälder sind kulturell bedeutsam: Sie haben eine Erholungs- und Gesundheitsfunktion und tragen zu einer nachhaltigen touristischen Wertschöpfung bei. Die Menschen in Deutschland haben eine sehr enge Verbindung zu Wäldern. Spaziergänge durch Wälder helfen dabei Stress abzubauen und zur Ruhe zu kommen.

Hinzu kommt: Allein auf erneuerbare Energien zu setzen, wird der Dimension des Problems nicht gerecht. Denn die Entwaldung sorgt weltweit für etwa 10% der Treibhausgasemissionen. [2]

Betrachtet man auch die folgende Nutzung der gerodeten Flächen, erhöht sich dieser Wert nochmals deutlich.

Eine nachhaltige Kompensation von Treibhausgasen funktioniert über die zertifizierte Minderung oder Einbindung von CO2-Emissionen. Beides ist wichtig, damit wir das 1,5 Grad-Ziel erreichen können. Mit unseren Waldprojekten können wir beide Wege auf natürliche Weise umsetzen. Bei Aufforstungsprojekten wird der Atmosphäre durch das Wachstum der Bäume CO2 entzogen und der Kohlenstoff dauerhaft gebunden. Bei unseren Waldschutzprojekten bewahren wir von der Rodung bedrohte Wälder. So bleibt der Kohlenstoff im natürlichen Wald gebunden. In beiden Projektarten wird die Klimaschutzwirkung durch externe Prüfer begutachtet und mit hochwertigen CO2-Zertifikaten belegt.

Mehr über unsere Klimaschutzprojekte erfahren Sie hier.

 

____________

[1] https://www.goldstandard.org/articles/gold-standard-global-goals 

[2]  https://www.rainforest-alliance.org/articles/relationship-between-deforestation-climate-change

Kontakt

Wenn Sie an einer Kooperation interessiert sind, können Sie sich gerne per Telefon oder E-Mail bei uns melden. Wir beraten Sie gerne zu den verschiedenen Möglichkeiten der Unternehmensspende!

E-Mail: kooperationen@primaklima.org

Tel.: 02204 - 508 94-011