Transparenz

Seit der Gründung von PRIMAKLIMA im Jahr 1991 ist der Verein gemeinnützig und nicht profitorientiert. Die jährliche Gemeinnützigkeitsprüfung durchlaufen wir seither erfolgreich und nehmen unsere Verantwortung gegenüber unseren Spender:innen und dem Gemeinwohl ernst.
(Letzter Freistellungsbescheid vom Finanzamt Bergisch Gladbach für das Jahr 2017 vom 28.01.2019, Steuernummer 204/5823/0388)


Transparenz ist daher für unser Handeln elementar. Wir verpflichten uns freiwillig, umfangreiche Berichte, Zahlen und Fakten der Organisation zu veröffentlichen.  


Eines unserer wichtigsten Anliegen ist es, dass wir Ihre Spende wirkungsvoll und effizient einsetzen. Das bedeutet auch, dass wir unsere Kosten immer genau im Blick haben – damit der Großteil Ihrer Spende direkt dort ankommt, wo er ankommen soll: in den Klimaschutzprojekten.

 

So setzen wir Ihre Spende ein:

Unsere Verwaltungskostenquote wird jährlich durch das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) geprüft und beinhaltet die Kosten für allgemeine Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit/Werbung. Gemäß des DZI-Konzepts ist „nicht nur eine ausufernde, sondern auch eine zu eng konzipierte Verwaltung problematisch. Entscheidend ist die sachliche Angemessenheit der Verwaltung.“ Als angemessen gilt eine Quote zwischen 10% und 20%. (Quelle: DZI-Konzept für Werbe- und Verwaltungsausgaben) .

Im Jahr 2021 lag unsere Verwaltungskostenquote bei 18 Prozent. Damit wird uns eine angemessene und effiziente Mittelverwendung bescheinigt.

 


DZI-Siegel

Das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) informiert die Öffentlichkeit über die Seriosität und Vertrauenswürdigkeit von Spendenorganisationen. Als unabhängiges Institut ermöglicht es praktischen Verbraucher:innenschutz für Spender:innen.
Seit 2010 trägt PRIMAKLIMA das Spendensiegel und wird als förderungswürdig empfohlen. Das Siegel bescheinigt uns sowohl eine nachprüfbare Mittelverwendung als auch wahre, eindeutige und sachliche Informationen.

Initiative transparente Zivilgesellschaft

Einheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft dennoch sagen: Welche Ziele strebt die Organisation genau an, woher stammen die Mittel, wie werden sie verwendet und wer sind die Personen mit Entscheidungsbefugnis.
PRIMAKLIMA ist Unterzeichner der Initiative transparente Zivilgesellschaft (ITZ). Bereits seit 2013 veröffentlichen wir die von der ITZ geforderten zehn Transparenzinformationen für die Öffentlichkeit.

Testurteil „sehr gut“ für PRIMAKLIMA von der Stiftung Warentest

Die Zeitschrift Finanztest (März 2018) hat die Kompensationsangebote von sechs Organisationen kritisch unter die Lupe genommen. Als einer von drei Anbietern wurde PRIMAKLIMA mit der Gesamtnote „sehr gut“ bewertet.
In den Bereichen Qualität der Kompensation, Transparenz sowie Leitung und Kontrolle wurden die Angebote von den Tester:innen durchleuchtet. Besonders wichtig war ihnen dabei, wie die eingenommenen Geldern verwendet werden, ob die Organisation selbst an der Projektentwicklung beteiligt ist und inwieweit die lokale Bevölkerung von den Projekten profitiert.
Die ausführlichen Testergebnisse sind unter test.de/co2-kompensation abrufbar (kostenpflichtiger Artikel, 1€)

Unsere Satzung

Die Satzung des Vereins beschreibt detailliert Aufgaben und Ziele des Vereins sowie die Struktur der einzelnen Organe.

Jahresberichte

In unseren Jahresberichten finden Sie Informationen zur Entwicklung des Vereins, unseren Finanzen, den unterstützten Projekten sowie einen Überblick über die jeweils letzte Mitgliederversammlung.

 

Wenn Sie darüber hinausgehend Berichte aus früheren Jahren lesen möchten, dann kontaktieren Sie uns gerne.