Inmitten des schönen Nationalparks Sächsische Schweiz entsteht ein neuer Mischwald aus heimischen Baumarten in der Nähe der Ortschaft Langenhennersdorf. Die MUP Bürohandels GmbH spendet 2.000 Setzlinge, die in den nächsten 50 Jahren zu einem Wald heranwachsen.

Gepflanzt werden heimische Baumarten, wie die Winterlinde, Traubeneiche und Hainbuche, wodurch der Wald zur Erhöhung des Laubbaumanteils in Deutschland beiträgt. Der standortgerechte Wald soll als natürlicher Wasserspeicher dem Hochwasserschutz dienen und durch die Einbindung von CO2 nachhaltig zum Klimaschutz beitragen. Insgesamt werden in den nächsten 50 Jahren durch die 1.000 Bäume rund 100 Tonnen Kohlenstoffdioxid eingebunden. 

Natürlich dient er zudem als Lebensraum für viele Vogel-, Insekten und vielen weiteren Tierarten, wodurch der Wald auch einen wichtigen Beitrag für die Biodiversität in Deutschland leistet. Verschiedene Straucharten wie Haselnuss, Pfaffenhütchen und Gemeiner Schneeball säumen den Wald ein – so wird eine naturnahe Waldgestaltung geschaffen.



Es fehlen noch 400 von 2.000 Bäumen